Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Große Wolfgang-Hilbig-Biographie erschienen

Seit 5. Oktober 2017 ist die erste umfassende Wolfgang-Hilbig-Biographie im Buchhandel erhältlich. Verfasser Michael Opitz hat für die Biographie unbekanntes Archivmaterial, unveröffentlichte Briefe und Tagebücher gesichtet und die Akten der Staatssicherheit ausgewertet. Er führte Gespräche mit vielen Menschen, die Wolfgang Hilbig nahestanden, so der Mutter Marianne Hilbig, mit Freunden und Kollegen und den Lebensgefährtinnen.

Mehr lesen

Wolfgang-Hilbig-Tagung in Paris

Die Pariser Tagung vom 5. bis 7. Oktober 2017 trägt den Titel "Hilbig Lyrik, ein Traumbuch der Moderne?" und setzt die Berliner Tagung vom Juni 2017 fort; beteiligt sind Germanisten aus Deutschland, Frankreich, Polen und Japan. Das "Internationale Wolfgang-Hilbig-Jahr 2016/17", das Publikumsveranstaltungen und wissenschaftliche Beiträge umfasst, findet so im Goethe-Institut und Heinrich-Heine-Haus einen weiteren Höhepunkt.

Mehr lesen

Uwe Kolbe und André Schinkel im Literaturhaus Leipzig

Am 12. September 2017 begrüßt Moderator Peter Geist die beiden Schriftsteller im Literaturcafé, wo einen Abend lang die Person und Poetik Wolfgang Hilbigs im Fokus stehen. Uwe Kolbe und André Schinkel werden über ihre Erfahrungen mit ihm als Mensch und Dichter sprechen. Darüber hinaus lesen sie Texte, die sie über Wolfgang Hilbig geschrieben haben, und Texte von Hilbig, die dazu in Beziehung stehen.

Mehr lesen

Schreibende Paare: Am 8. August bei MDR Kultur

Unter dem Titel "Liebe und Konkurrenz" sendet MDR Kultur am 8. August um 18.05 Uhr ein 55-minütiges "Spezial", das sich mit "schreibenden Paaren" und ihren Geheimnissen beschäftigt: Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir, Bettine und Achim von Arnim, Ted Hughes und Sylvia Plath, Durs Grünbein und Eva Sichelschmidt und Wolfgang Hilbig und Natascha Wodin. Redakteur Jörg Schieke hat Beiträge zur jeweiligen Situation jedes Paars zusammengestellt.

Mehr lesen