Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

 
"Herr Hilbig,
bitte Platz nehmen
in der Weltliteratur!"

Podium mit:
Katja Lange-Müller,
Clemens Meyer,
Ingo Schulze,
Peter Wawerzinek,
Alexandru Bulucz,
moderiert von
Andreas Platthaus


 

Wolfgang Hilbig und die
Kulturpolitik der DDR (1968-84)

Podium mit:
Bernd-Lutz Lange,
Karim Saab,
Thorsten Ahrend

 

 
 
Aktion verlängert!
Die Wolfgang-Hilbig-
Gedichtpatenschaft

Gedichtkarte Hilbig Mond 210x105 v2 003









 






 

 

Endlich erschienen: Die Bände "Wolfgang Hilbig und die (ganze) Moderne" und "Wolfgang Hilbigs Lyrik. Eine Werkexpedition". Die Bände gehen auf eine Kooperation der Faculté des Lettres (Sorbonne Université), der Universität Nantes und der Friedrich-Schiller-Universität Jena zurück, in deren Rahmen man sich zwei Jahre lang in Tagungen, Workshops und gemeinsamen Seminaren ausgehend vom Werk Wolfgang Hilbigs mit der deutschen Nachkriegsmoderne befasste.

Beide Bände gehen aus Tagungen hervor, die am 30. September und am 1. Oktober 2016 in Paris, vom 1. bis zum 3. Juni 2017 in Berlin und vom 5. bis zum 7. Oktober 2017 in Paris stattfanden. Herausgegeben wurden sie von Stephan Pabst, Sylvie Arlaud, Bernard Banoun und Bénédicte Terrisse.

Mehr dazu hier auf der Verlagsseite

oder auf der Seite zum "Internationalen Wolfgang-Hilbig-Jahr 2021/22"