Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Radiohörspiel: "Nachgeschwister, provisorisch"

Im Jahr 2014 wurde das Hörspiel mit Martina Gedeck und Christian Redl in den Hauptrollen von Mitteldeutschem Rundfunk und Deutschlandradio entwickelt. Regie Ulrich Lampen, Musik Steffen Schleiermacher. Das Hörspiel porträtiert Wolfgang Hilbig und Natascha Wodin als Künstlerpaar vor und nach der politischen Wende 1989/90 auf Basis der Romane "Nachtgeschwister" (Wodin, 2009) und "Das Provisorium" (Hilbig, 2000).

Hier anklicken: Radiohörspiel "Nachtgeschwister, provisorisch" - Ausschnitt

Radio: "Hilbigs Bilder"

Das Medienecho, das dem Essayband "Hilbigs Bilder" folgte, verortet den Dichter nunmehr als "Künstler des Visuellen". So auch die am 10. Februar 2014 auf MDR-Figaro gesendete Buchvorstellung von Nils Kahlefeldt - die mit kurzen, stimmungsvollen Kostproben sowohl aus dem Essayband als auch aus Hilbigs Werk dessen "Bildgeheimnis" umreißt. Hier nachhören:

Presse: Lesung im Leipziger Literaturhaus

Zum 71. Geburtstag Hilbigs im August 2012 lasen vier seiner Schriftstellerkollegen im überfüllten Literaturcafé des Leipziger Literaturhauses Texte von ihm und über ihn. Der "Freitag" brachte eine "atmosphärische" Besprechung des Abends: anwesenheit - von Kay Klötzer

 

 

Radio: "Hilbig-Wanderung"

Anlässlich des fünften Todestages Wolfgang Hilbigs am 2. Juni 2012 fand in Meuselwitz eine Wanderung an Orte aus Leben und Werk des Schriftstellers statt. Am 4. Juni 2012 sendete mdr-Figaro diesen Beitrag über die Veranstaltung.