Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Lesung und Gespräch

Zeit: 31. August 2015, 19.30 Uhr

Ort: Literaturhaus Leipzig, Gerichtsweg 28

Katja Lange-Müller und Nancy Hünger lesen Texte von Wolfgang Hilbig und beschreiben in ihren eigenen charmanten Essays, seine Art, die Welt zu sehen. Am Abend seines 74. Geburtstags tauschen sie sich - auch mit dem Publikum - über den Schriftsteller, Zeitgenossen und Menschen Wolfgang Hilbig aus. Katja Lange-Müller begegnete Wolfgang Hilbig in der Literaturszene der DDR und im Berlin der Nachwendezeit, unter anderem am Prenzlauer Berg. Nancy Hünger hat für ihren feinfühligen Essay "Die Stunde der Schatten" über Hilbigs "Alte Abdeckerei" jüngst den Caroline-Schlegel-Förderpreis bekommen.

Moderation Volker Hanisch

Eintritt 3 Euro / ermäßigt 2 Euro / Mitglieder der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e. V. frei

Kartenvorbestellungen: unter 0341 9954134 (Literaturhaus, 9-16 Uhr) oder per E-Mail hier

Anfahrt zum Literaturhaus: hier informieren

 


Über Nancy Hünger:
Autorenporträt Edition Azur I Artikel zum Caroline-Schlegel-Förderpreis für Essayistik

Über Katja Lange-Müller:
Autorenporträt Kiepenheuer & Witsch I Interview "Kritische Ausgabe"

 


 
Die Veranstaltung wird unterstützt von:
Stadt Leipzig, Literaturhaus Leipzig, Biografikon, Leipzig