Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Im Rahmen des Thementages "Musik - Demokratie - Europa" der Dresdner Philharmonie spielt das Collegium Novum Zürich im Dresdner Kulturpalast Georg Katzers "La fabbrica abbandonata III" mit Tonbandtext aus der literarischen Vorlage "Die verlassene Fabrik" von Wolfgang Hilbig. Anschließend liest Peter Schweiger Lyrik und Prosa des Dichters. Ab 19.05 Uhr wird das Programm von Deutschlandfunk Kultur übertragen.

Der Thementag beginnt bereits 17.00 Uhr mit Werken aus dem Kompositionswettbewerb "Neue Musik für einen europäischen Dialog", aufgeführt vom Ensemble AuditivVOKAL unter der Leitung von Olaf Katzer. 18.30 Uhr folgt eine Einführung zu Friedrich Schenkers Sinfonia in memoriam Martin Luther King, im Anschluss dirigiert von Jonathan Stockhammer.

Unter dem Titel "... und der Zukunft zugewandt ..." fasst das nächste Konzert ab 20.00 Uhr Werke von Paul Heinz-Dittrich, Friedrich Goldmann, Wilfried Jentzsch und Georg Katzer (La fabbrica ...) zusammen, wiederum von Stockhammer dirigiert, Peter Schweiger wird Wolfgang Hilbig lesen.

Hinter dem Thementag stehen zahlreiche Kulturpartner wie die Sächsische Akademie der Künste, der Wolfgang Hilbig angehörte. Das Züricher Collegium Novum hat sein Konzert in die eigene Reihe "Klanginseln" integriert. Mehr über den Abend und die Möglichkeit zur Kartenbestellung finden Sie hier.

Zur Vorschau von DLF Kultur, das ab 19.05 Uhr überträgt, hier weiterlesen.

Die Radiosendung mit Mitschnitt der Veranstaltung hören Sie hier.

 

 Ein Interview mit Georg Katzer über Wolfgang Hilbig finden Sie hier.