Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

 
"Herr Hilbig,
bitte Platz nehmen
in der Weltliteratur!"

Podium mit:
Katja Lange-Müller,
Clemens Meyer,
Ingo Schulze,
Peter Wawerzinek,
Alexandru Bulucz,
moderiert von
Andreas Platthaus


 

Wolfgang Hilbig und die
Kulturpolitik der DDR (1968-84)

Podium mit:
Bernd-Lutz Lange,
Karim Saab,
Thorsten Ahrend

 

 
 
Aktion verlängert!
Die Wolfgang-Hilbig-
Gedichtpatenschaft

Gedichtkarte Hilbig Mond 210x105 v2 003









 






 

 

Der "TRAFO-Ideenkongress" vom 19. bis 21. September in Halle/Saale wird mit dem "Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nichtwissen" eröffnet. 60 Fachleute stehen zum Dialog über die Frage "Wie vom Land sprechen?" bereit. Ein Dialog kostet 1 Euro. Zum Thema "Erdboden" kann u. a. Martin Ehrler konsultiert werden, der nützliches (Nicht-)Wissen über "Industrielandschaften in den Werken von Wolfgang Mattheuer, Wolfgang Hilbig und Neo Rauch" anbietet.

Der "TRAFO-Ideenkongress" gehört zur Initiative TRAFO der Kulturstiftung des Bundes, mit der innovative Projekte der Kulturvermittlung im ländlichen Raum gefördert werden. Der Ideenkongress zu Kultur, Alltag und Politik auf dem Land vom 19.-21.9.2018 findet im Volkspark Halle, Volkspark-Gebäude, Schleifweg 8 a, statt. Der "Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nichtwissen" am Abend des 19. September ist von 18 bis 23 Uhr geöffnet.

 

Hier lesen Sie mehr über den "Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nichtwissen"

Hier finden Sie das Angebot (168 Dialoge, 60 Fachleute) des "Schwarzmarkts" 

Hier lesen Sie mehr über das Projekt von Dialogpartner Dr. Martin Ehrler:
"Von Landschaften und Nichtlandschaften. Sächsische Tagebaulandschaften in Literatur, Malerei und Fotografie", das sich auch mit Wolfgang Hilbig auseinandersetzt