Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

 
"Herr Hilbig,
bitte Platz nehmen
in der Weltliteratur!"

Podium mit:
Katja Lange-Müller,
Clemens Meyer,
Ingo Schulze,
Peter Wawerzinek,
Alexandru Bulucz,
moderiert von
Andreas Platthaus


 

Wolfgang Hilbig und die
Kulturpolitik der DDR (1968-84)

Podium mit:
Bernd-Lutz Lange,
Karim Saab,
Thorsten Ahrend

 

 
 
Aktion verlängert!
Die Wolfgang-Hilbig-
Gedichtpatenschaft

Gedichtkarte Hilbig Mond 210x105 v2 003









 






 

 

Für das Musikfestival "Kissinger Sommer" hat Steffen Schleiermacher "Vier Lieder nach Wolfgang Hilbig" komponiert, die im Rahmen der Liederwerkstatt aufgeführt wurden. In der Liederwerkstatt, einem festen Bestandteil des Kissinger Sommers, studieren junge Sängerinnen und Sänger mit den Pianisten neue Werke ein und stimmen sich mit den Komponisten ab. Nach der einwöchigen Probenphase kommen die Lieder sonntags in einem großen Konzert zur Aufführung.

Das Konzert der Liederwerkstatt am 1. Juli 2018 im Kissinger Rossini-Saal wurde vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet. Die Weltkompositionspremieren begannen mit Steffen Schleiermachers "Vier Lieder(n) nach Wolfgang Hilbig", Vertonungen der Gedichte "lasst mich doch", "das unbewohnte haus", "bewusstsein" und "trauer. braun und blau".

Unter dem Titel "Und plötzlich sprach der Dichter" wurde die gelungene Aufführung in der Presse besprochen. Hier lesen Sie mehr.