Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

 
"Herr Hilbig,
bitte Platz nehmen
in der Weltliteratur!"

Podium mit:
Katja Lange-Müller,
Clemens Meyer,
Ingo Schulze,
Peter Wawerzinek,
Alexandru Bulucz,
moderiert von
Andreas Platthaus


 

Wolfgang Hilbig und die
Kulturpolitik der DDR (1968-84)

Podium mit:
Bernd-Lutz Lange,
Karim Saab,
Thorsten Ahrend

 

 
 
Aktion verlängert!
Die Wolfgang-Hilbig-
Gedichtpatenschaft

Gedichtkarte Hilbig Mond 210x105 v2 003









 






 

 

Am 20. Dezember 2016 ist Christel Hartinger unerwartet gestorben. Sie war Mitglied der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft, und für einige von uns auch langjährige Weggefährtin und eine gute Freundin. Wir sind traurig, weil Christel, ihre Warmherzigkeit und Authentizität, uns fehlt. Am 3. März 2017 findet in der Stadtbibliothek Leipzig eine öffentliche Gedenkfeier statt, die Christel Hartinger unter dem Motto "Lesen, Schreiben, Frieden stiften" porträtiert.

Zeit: Freitag, 3. März 2017, 18 Uhr

Ort: Leipziger Stadtbibliothek, Wilhelm-Leuschner-Platz 10--11

Weitere Informationen hier.

Christel Hartinger hat sich im literarischen und politischen Leben - mit und ohne Brecht - aufrichtig für eine bessere Welt eingesetzt. Nach Wolfgang Hilbig ist es "das Unsagbare", das diese Welt antreibt. Christel hat immer versucht, das  "Sagbare" dagegenzusetzen. Anstelle eines Nachrufs verabschiede ich mich von ihr mit einem Lied in ihrem Sinne.

Katrin Ernst