Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Darmstadt zeichnet Michael Opitz' Buch aus

Im Jahr 2002 verlieh die Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt den renommierten Georg-Büchner-Preis an den Schriftsteller Wolfgang Hilbig, der in seiner Dankrede einen melancholischen Blick auf den Literaturbetrieb warf. Jetzt wurde die erste umfassende Biographie zu Wolfgang Hilbig des Literaturwissenschaftlers Michael Opitz von der Darmstädter Jury zum Buch des Monats Januar 2018 gewählt.

Mehr lesen

Michael Opitz stellt "Wolfgang Hilbig" vor

Die Biographie "Wolfgang Hilbig" des Literaturwissenschaftlers und Publizisten Michael Opitz hat in den letzten Monaten ein enormes Medienecho erfahren. Derzeit stellt Michael Opitz das umfassend recherchierte, über 600 Seiten starke Buch zu Wolfgang Hilbig an verschiedenen literarischen Veranstaltungsorten vor. Die nächsten Veranstaltungen finden im Januar und im Februar 2018 in Wilhelmshorst und Berlin statt.

Mehr lesen

19. Dezember: Harfouch letztmalig mit Hilbig-Programm

Vorerst zum letzten Mal steht Corinna Harfouch mit ihrem Wolfgang-Hilbig-Programm "Monolog aus einigen Tagen meines Lebens" auf der Bühne: am 19. Dezember um 19.30 Uhr am Schauspielhaus Hannover. Die musikalische Lesung der Schauspielerin markiert den Ausklang des "Internationalen Wolfgang-Hilbig-Jahrs 2016/17", das den Dichter mit Veranstaltungen und Neuerscheinungen in Deutschland, Frankreich und den USA ehrte und weiter bekannt machte. 

Mehr lesen

19. Dezember: Biographie-Abend in Frankfurt

In der Reihe "Frankfurter Premieren" ist Michael Opitz am 19. Dezember 2017 um 19.30 Uhr in der Frankfurter Ausstellungshalle 1A zu Gast, um seine Biographie über Wolfgang Hilbig vorzustellen. Zusammen mit Wolfgang Hilbigs letztem Lektor, Jürgen Hosemann, präsentiert Michael Opitz die umfassende Biographie jetzt in der Stadt, in der sie erschienen ist, und beantwortet im Anschluss die Fragen der Zuhörer.

Mehr lesen

Unterkategorien