Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Zur näheren Information bitte auf den Veranstaltungstitel klicken.

 

  

2017

 

 

 

11.

Juni
2017

Lesung, Gespräch & Film / Sommerkino auf der Feinkost, Leipzig, 20.00 Uhr

Hilbig-Abend mit Corinna Harfouch und Siegfried Ressel

Regisseur Siegfried Ressel spricht mit der Schauspielerin Corinna Harfouch über den gemeinsamen Film "Hilbig. Eine Erinnerung". Corinna Harfouch liest Texte von Wolfgang Hilbig, bevor später am Abend der Dokumentarfilm gezeigt wird. Moderation Volker Hanisch (Leipzig). - Eine Veranstaltung anlässlich des 10. Todestages  ( 2. Juni 2007) von Wolfgang Hilbig.

Veranstaltung der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft und der Kinobar Prager Frühling / Sommerkino; unterstützt von ZDF & 3sat

 

 

1.

Juli
2017

Texte & Musik / Hölderlin-Museum, Lauffen am Neckar (Baden-Württ.), 20.00 Uhr

Und dann die Nacht, in der wir nicht mehr sichtbar sind

Der Schriftsteller Michael Buselmeier ist lyrischer Gast im Lauffener Museum. Lauffen, die Geburtstadt Friedrich Hölderlins, ist Partnerstadt von Meuselwitz, dem Geburts- und langjährigen Lebensort Wolfgang Hilbigs. Dass Friedrich Hölderlin, Wolfgang Hilbig und Michael Buselmeier "Dichter der Nacht" sind, wird an diesem Abend poetisch und musikalisch Ausdruck finden. Eine Veranstaltung mit besonderer Unterstützung der Stadt Lauffen anlässlich des 10. Todestages († 2. Juni 2007) von Wolfgang Hilbig.

 

 

12.

Sept.
2017

Lesung & Gespräch / Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr

Für Wolfgang Hilbig lesen Uwe Kolbe und André Schinkel

Jährliche Geburstagsveranstaltung im Literaturhaus Leipzig, bei der sich immer wieder auf interessante Weise die O-Töne von Freunden, Weggefährten und Lesern Hilbigs mischen - diesmal mit den beiden Schriftstellern Uwe Kolbe (Hamburg) und André Schinkel (Halle). Die Moderation hat Dr. Peter Geist (Berlin).


 

 

23.

Okt.
2017

 

Buchpremiere / Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Leipzig, 20.00 Uhr

Michael Opitz: Wolfgang Hilbig. Eine Biographie (S. Fischer)

An diesem Abend findet die sächsische Buchpremiere der Neuerscheinung mit dem Autor Michael Opitz (Berlin) statt, moderiert von Dr. Michael Ostheimer (Berlin).

 

 

27.

Okt.
2017

Lesung / Galerie KUB, Leipzig, 19.30 Uhr

Alte Abmeyerei
Clemens Meyer liest Hilbig und Meyer

Clemens Meyers literarischer Weg wäre, so sagt er, ohne den Einfluss Wolfgang Hilbigs ganz anders verlaufen. Kraftvoll und liebevoll beschreibt er für gewöhnlich "seinen" Hilbig - so auch an diesem Abend, an dem Clemens Meyer sein neues Buch "Die stillen Trabanten" und die schönsten Texte von Wolfgang Hilbig selbst vorstellt.

Veranstaltung zum und unterstützt vom Festival Leipziger Literarischer Herbst 2017

 

 

25.

Nov.
2017

 



 

 

Vortrag, Musik und Hörspieltexte / Antiquariat Central W 33, Leipzig, 19.00 Uhr

Ein Abend unter Nachtgeschwistern

Steffen Schleiermacher spricht über seine Komposition zum Hörspiel "Nachtgeschwister, provisorisch" mit Hörbeispielen von Musik und Text.

 

 

 

 

 Das "Internationale Wolfgang-Hilbig-Jahr 2016/17" in weiteren Veranstaltungen

 2017


12. Februar 2017, 11.30 Uhr:
Corinna Harfouch: Monolog aus einigen Tagen meines Lebens

Musikalische Lesung, zum 75. Geburtstag Wolfgang Hilbigs
Deutsches Theater (Kammerspiele), Berlin

 

25. März 2017, 20.00 Uhr: Annekatrin Brandl: Ankunft und Abfahrt
Atelierlesung, Bilder von Annekatrin Brandl und Texte von Wolfgang Hilbig
Atelier Brandl, Leipzig



22. Mai 2017, 20.00 Uhr:
Corinna Harfouch: Monolog aus einigen Tagen meines Lebens

Musikalische Lesung, zum 75. Geburtstag Wolfgang Hilbigs
Staatsschauspiel Dresden (Schauspielhaus)

 

9. April 2017, 13 Uhr:
Wolfgang Hilbig zum 75sten (Wiederholung)

Radio-Feature von Dieter Kalka (Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft) in der Reihe "Beulenspiegels literarische Irrfahrt"
Radio Blau (Leipziger Bürgerradio)

 

29. Mai bis 2. Juni 2017, 9.05 Uhr, 19.05 Uhr:
Lesezeit: "Das Provisorium" (Auszug)

Zum 10. Todestag (2. Juni) Wolfgang Hilbigs von MDR-Kultur produzierte Sendung in der Reihe "Lesezeit", es liest Thomas Thieme
Radio MDR-Kultur

 

1. bis 3. Juni 2017: Wolfgang Hilbig und die (ganze) Moderne
Wissenschaftliche Tagung - Teil 1 der in Berlin und Paris stattfindenden Doppeltagung,
u. a. mit den beiden Hilbig-Biografen Birgit Dahlke und Michael Opitz und internationalen Literaturwissenschaftlern wie Peter Braun, Marie-Luise Bott, Michael Ostheimer, Stephan Pabst, Bénédicte Terrisse (alle Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft), Wolfgang Emmerich, Francoise Lartillot, Sylvie Arlaud, Bernard Banoun, Joanna Jablkowska
Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin

 

2. Juni 2017, 8.20 Uhr: Clemens Meyer: Wolfgang Hilbig zum 10. Todestag
Beitrag von MDR-Kultur mit dem Schriftsteller Clemens Meyer (Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft)
Radio MDR-Kultur




7. Juni 2017, 17 Uhr: Ulrich Keicher: Für Wolfgang Hilbig -- auf einen Kaffee
Verleger und Antiquar Ulrich Keicher (Leonberg) erzählt über das Leben und Schreiben des Schriftstellers Wolfgang Hilbig
Literaturhaus Stuttgart /Foyer/VINUM, Stuttgart



11. Juni 2017, 11.20 Uhr: Hilbig. Eine Erinnerung (Deutschland, 2011)
Filmisches Porträt von Sigi Ressel (Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft) über den großen deutschen Schriftsteller der Moderne
Fernsehsender 3sat


10. August 2017: Janine Strahl-Österreich liest aus Werken von Wolfgang Hilbig
Die Leipziger "Tage der Industriekultur" ehren den Schriftsteller der "Fabrikliteratur"
Näheres hier

 

22. Juli bis 3. September 2017: Außenansichten - Ausstellung
Zu sehen sind 37 neue kreative Bucheinbände zu Wolfgang Hilbigs preisgekröntem Werk
"Bilder vom Erzählen". Die Einbände wurden von Studierenden deutscher Grafikhochschulen anlässlich des großen Gestaltungswettbewerbs zum "Internationalen Wolfgang-Hilbig-Jahr" entworfen.
Klingspor-Museum für Buch- und Schriftkunst, Offenbach


12. August 2017, 16 Uhr: Festveranstaltung im Klingspor-Museum
Die sechs besten Einbandentwürfe werden prämiert. Es sprechen Wolfgang Hilbigs Lektor Jürgen Hosemann und Buchkünstlerin Uta Schneider. Die Initiatorin der Ausstellung "Außenansichten", Monika Steinkopf (Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft), die Wolfgang Hilbig als Stadtschreiber von Bergen-Enkheim (2001, auch Erscheinungsjahr von "Bilder vom Erzählen") betreute, ist anwesend.
Klingspor-Museum für Buch- und Schriftkunst, Offenbach



5. bis 7. Oktober 2017: Hilbig et (toute) la modernité  
Wissenschaftliche Tagung - Teil 2 der in Berlin und Paris stattfindenden Doppeltagung zum Thema "La poésie de Wolfgang Hilbig: ,Carnet de rêves de la modernité'? / Hilbigs Lyrik - ein ,Traumbuch der Moderne'?"
Goethe-Institut, Paris;
Heinrich-Heine-Haus, Paris

 

19. Dezember 2017, 19.30 Uhr: Corinna Harfouch: Monolog aus einigen Tagen meines Lebens
Musikalische Lesung, zum 75. Geburtstag Wolfgang Hilbigs
Schauspielhaus Hannover

 



 2016

12./13. Mai 2016: Asozialität und Aura. Wolfgang Hilbig und die Romantik
Wissenschaftliche Tagung in der Klassik-Stiftung Weimar,
Koop. mit der Martin-Luther Universität, Halle-Wittenberg
(mit Beiträgen von Prof. Birgit Dahlke, Michael Opitz, Dr. Stephan Pabst, Dr. H.-J. Stillmark, alle W.-Hilbig-Gesellschaft)

Norman Kasper, Gert Theile (Hg.): Asozialität und Aura, Paderborn 2017 (Tagungsband)

 

29. August 2016: Wolfgang Hilbig zum 75sten
Geburtstagsendung auf Radio blau, 20 Uhr
(Feature von Dieter Kalka, Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft)

 

31. August 2016: Weltliteratur aus dem Heizungskeller
Kurzporträt Wolfgang Hilbigs an seinem 75. Geburtstag auf MDR-Kultur; Autor Jörg Schieke



31. August 2016:
eisiger regen fressende kälte - "Kultur spezial"

Sendung auf MDR-Kultur am 75. Geburtstag Wolfgang Hilbigs:
Interviews mit dem Verleger Jörg Bong, dem Rundfunk-Redakteur und Hilbig-Förderer Karl Corino und dem Schriftsteller Wilhelm Bartsch

 

ab 30. September 2016: Modernité Est-Ouest : Hilbig et (toute) la modernité
Teil 4 2016/17 des kooperativen Forschungs- und Ausbildungsprogrammes zwischen der Friedrich-Schiller-Universität, Jena, der Universität Nantes und der Sorbonne, Paris,
Modernités de la poésie de langue allemande
(Organisation Dr. Benédicté Terrisse (Nantes) und Dr. Stephan Pabst (Jena), Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft, Prof. Bernard Banoun und Sylvie Arlaud (Paris))