Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Zur näheren Information bitte auf den Titel der jeweiligen Veranstaltung klicken 

 

  

2016

 

17.

März.
2016

Lesung & Gespräch /Antiquariat Central W 33 Leipzig, 21.00 Uhr

Nachts(ch)icht. Thomas Böhme und Constance Timm

Premiere des zweiten Bandes der Reihe "Kleines Mythologisches Alphabet", der sich dem geheimnisvollen Mythos der Nacht widmet. Der Abend ist eine Hommage an Wolfgang Hilbig. Zu hören sind die im Buch enthaltenen Nachtstücke von Thomas Böhme - bevor es um die "Nacht" bei Hilbig gehen wird.

 

16.

April
2016

 

Lyrik & Musik / Orangerie Meuselwitz, 16.00 Uhr

draußen fällt regen draußen fällt licht -
Aprilgedichte von Wolfgang Hilbig

Martin Stiebert (Jena) spricht und kommentiert die Aprilgedichte Wolfgang Hilbigs, Marcel Große (Lucka) spielt romantische Klavierstücke. Mit diesem lyrischen Nachmittag in der Orangerie Meuselwitz wird das Internationale-Wolfgang-Hilbig-Jahr 2016/17 feierlich eröffnet.

 

 9.

Juni
2016

 

Podiumsgespräch / Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr

"Die elfte These ...". Utopisches Nachdenken bei Wolfgang Hilbig

Wie gehen die Texte Wolfgang Hilbigs mit utopischen Ideen um? Wie wüst ist die Welt Wolfgang Hilbigs? Die Schriftstellerin Jayne-Ann Igel (Dresden) und der Publizist Helmut Böttiger (Berlin) diskutieren. Moderation: Dr. Stephan Pabst (Jena).

 

5.

Okt.
2016

 

 

Premiere "Poesiealbum" / Antiquariat Central W 33 Leipzig, 19.30 Uhr

"Wolfgang Hilbig 75"

Premiere des zum 75. Geburtstag Hilbigs (31. August) in der Lyrik-Reihe "Poesiealbum" erschienenen Sonderhefts. Das Heft versammelt 60 zwischen 1971 und 2016 geschriebene Gedichte, die aus der Begegnung mit Wolfgang Hilbig und seinem Werk schöpfen. Zur Heftpremiere stellen die Leipziger Beiträger Clemens Meyer, Peter Gosse, Reinhard Bernhof, Sascha Kokot, Jan Kuhlbrodt, Dieter Kalka, Tom Pohlmann, Ralph Grüneberger, Thomas Böhme und Ilona Stumpe-Speer ihre Gedichte vor. Moderation: Volker Hanisch (Leipzig)

 

 

27.

Okt.
2016

 

Lesung & Gespräch / Deutsches Literaturinstitut Leipzig, 19.30 Uhr

"Arbeit am Wortwerk" -
Wolfgang Hilbig im Spiegel "seiner" Übersetzungen

Isabel Cole hat zahlreiche Werke Wolfgang Hilbigs ins Englische übertragen. Silvia Morawetz' lieferte die Interlinearübersetzungen für Hilbigs berühmte Nachdichtungen englischer Schriftsteller wie Dylan Thomas und Louis MacNeice. Wie lässt sich die enorme Dichte von Hilbigs Texten in eine fremde Sprache übertragen? Und wie spiegelt sich Hilbigs Poetik in seinen Nachdichtungen? Fragen wie diesen widmet sich der Abend mit den beiden Übersetzerinnen. Moderation: Dr. Michael Ostheimer (TU Chemnitz)

 

28.

Nov.
2016

 

Lesung & Gespräch / Literaturhaus Leipzig, 19.30 Uhr

Für Wolfgang Hilbig lesen Thomas Rosenlöcher und Wilhelm Bartsch

Jährliche Geburtstagsveranstaltung im Literaturhaus Leipzig, bei der sich immer wieder auf interessante Weise die O-Töne von Freunden, Weggefährten und dem Publikum Hilbigs mischen - diesmal ein wenig später im Jahr, da die Veranstaltung nach dem 75. Geburtstag des Schriftstellers bereits auf seinen 10. Todestag im folgenden Frühjahr vorausweist. Thomas Rosenlöcher und Wilhelm Bartsch lesen Texte von und über Wolfgang Hilbig, die Moderation hat Dr. Peter Geist (Berlin).

 

 
Das "Internationale Wolfgang-Hilbig-Jahr 2016/17" in weiteren Veranstaltungen

12./13. Mai 2016: Asozialität und Aura. Wolfgang Hilbig und die Romantik
Wissenschaftliche Tagung in der Klassik-Stiftung Weimar,
Koop. mit der Martin-Luther Universität, Halle-Wittenberg
(mit Beiträgen von Prof. Birgit Dahlke, Michael Opitz, Dr. Stephan Pabst, Dr. H.-J. Stillmark, alle W.-Hilbig-Gesellschaft)

 

29. August 2016: Wolfgang Hilbig zum 75sten
Geburtstagsendung auf Radio blau, 20 Uhr
(Feature von Dieter Kalka, Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft)

 

31. August 2016: Weltliteratur aus dem Heizungskeller
Kurzporträt Wolfgang Hilbigs an seinem 75. Geburtstag auf MDR-Kultur; Autor Jörg Schieke



31. August 2016:
eisiger regen fressende kälte - "Kultur spezial"

Sendung auf MDR-Kultur am 75. Geburtstag Wolfgang Hilbigs:
Interviews mit dem Verleger Jörg Bong, dem Rundfunk-Redakteur und Hilbig-Förderer Karl Corino und dem Schriftsteller Wilhelm Bartsch

 

ab 30. September 2016: Modernité Est-Ouest : Hilbig et (toute) la modernité
Teil 4 2016/17 des kooperativen Forschungs- und Ausbildungsprogrammes zwischen der Friedrich-Schiller-Universität, Jena, der Universität Nantes und der Sorbonne, Paris,
Modernités de la poésie de langue allemande
(Organisation Dr. Benédicté Terrisse (Nantes) und Dr. Stephan Pabst (Jena), Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft, Prof. Bernard Banoun und Sylvie Arlaud (Paris))