Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

 

Im Jahr 1983 porträtierte der Fotograf Dietrich Oltmanns Wolfgang Hilbig und dessen Meuselwitz. Es entstanden 22 Bilder - eine dokumentarische und atmosphärische Fotoserie mit kurzem Einleitungstext:

(Bildrechte beim Fotografen)

Dietrich Oltmanns wurde 1956 in Leipzig geboren. Nach einem technischen Studium in Ilmenau lebte er ab 1983 wieder in Leipzig, dort im Stadtteil Lindenau in der Nachbarschaft Wolfgang Hilbigs, den er häufig traf. 1991 verlegte Oltmanns sein Atelier nach Berlin. Zwei seiner aktuellen Bildbände zeigen Motive aus der Leipziger Zeit - so auch sein jüngstes Buch "Arche bauen" über die Ursprünglichkeit der mit dem Urbanen verschmolzenen Natur.