Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

"Die verlassene Fabrik" - im Konzert in Berlin

"La fabbrica abbandonata" heißt Georg Katzers musikalische Adaption von Wolfgang Hilbigs Erzählung "Die verlassene Fabrik". Das Stück, vertont für Sopran, Sprecher und Ensemble, wird am 4. Juli 2014 vom Ensemble unitedberlin unter der Leitung von Andrea Pestalozza in Berlin aufgeführt. Unter dem Titel "Vom Aussprechen und vom Verschweigen" sind an diesem Abend außerdem Luigi Nonos "La fabbrica illuminata" und zwei weitere Werke zu hören.

Mehr lesen

Hamlet, Ophelia, Heiner Müller und Wolfgang Hilbig

1995 vertonte Georg Katzer Wolfgang Hilbigs langes Gedicht „Ophelia“ für Sopran und Violincello. Nun kommt die Komposition in der Produktion „Ophelia_HM“ - Folge Zwei der Montage-Reihe „Black Box 20_21“ - auf die Bühne der Staatsoper Hamburg. Die aktuelle Montage verknüpft Heiner Müllers Autobiografie mit drei zeitgenössischen Gesangswerken: Christian Josts „Hamlet“-Oper, Wolfgang Rihms Heiner-Müller-Liedern für Tenor und Bariton und Georg Katzers „Ophelia“ von Wolfgang Hilbig.

Mehr lesen

"Der Dichter hängt die Wäsche auf"

Kurz, klar, kompetent: Jayne-Ann Igel bespricht Margret Franzliks „Erinnerung an Wolfgang Hilbig“. Diese Rezension, erschienen am 30. April im „Freitag“, Nr. 18, liefert vor allem eines: eine treffende Zusammenfassung des anekdotisch aufgemachten Büchleins, das gerade nicht am „Dichtermythos“ weiterschreibt, sondern den Alltagsmenschen Hilbig zeigt - einschließlich der Verflechtungen von Leben und Schreiben.

Mehr lesen

Am 3. Mai: "Hilbig am Meer" - Vortrag und Gedichte

Fabriken, Abraum, Kellerlabyrinthe - hier hocken Wolfgang Hilbigs Figuren, hier entstehen düster-prophetische Einflüsterungen. Eine weniger beachtete Konstante seines Werkes hingegen ist das Meer: Naturgewalten und mythische Kräfte gehen ineinander über, das "meer in sachsen" raucht und kocht und Odysseus steuert sein jahrhundertaltes Schiff noch durch Hilbigs letzte Gedichte.

Mehr lesen

Unterkategorien