Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Die Pariser Tagung vom 5. bis 7. Oktober 2017 trägt den Titel "Hilbig Lyrik, ein Traumbuch der Moderne?" und setzt die Berliner Tagung vom Juni 2017 fort; beteiligt sind Germanisten aus Deutschland, Frankreich, Polen und Japan. Das "Internationale Wolfgang-Hilbig-Jahr 2016/17", das Publikumsveranstaltungen und wissenschaftliche Beiträge umfasst, findet so im Goethe-Institut und Heinrich-Heine-Haus einen weiteren Höhepunkt.

Die Tagung in Paris ist zugleich Teil des Forschungsprogramms "Hilbig und die (ganze) Moderne", das unter Beteiligung der Universitäten Jena, Paris-Sorbonne und Nantes seit 2016 läuft.

In Paris gibt es mit dem Goethe-Institut und dem Heinrich-Heine-Haus zwei Veranstaltungsorte, die sich die Ausrichtung teilen. Auch die Lesung des deutschen Schriftstellers Nico Bleutge "Und nachts leuchten die Schiffe" am Abend des 5. Oktobers im Goethe-Institut ist Teil des Programms. Darüber hinaus stellt Autor Michael Opitz die am 5. Oktober im deutschen Buchhandel erscheinenende Wolfgang-Hilbig-Biografie in Paris vor.

Genauere Informationen finden Sie auf den Seiten
des Goethe-Intituts und des Heinrich-Heine-Hauses.