Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Vom 22. Juli bis 3. September 2017 zeigt das Klingspor-Museum in Offenbach 37 neue künstlerisch gestaltete Buchcover zu Wolfgang Hilbigs Gedichtband "Bilder vom Erzählen" (2001). Die neuen Buchcover wurden von Gestaltungsklassen mehrerer Kunsthochschulen im Wettbewerb um die 6 besten Arbeiten entworfen. Die Sieger-Entwürfe des zum "Internationalen Wolfgang-Hilbig-Jahr 2016/17" stattfindenden Wettbewerbs werden am 12. August in Offenbach prämiert.

Für den Wettbewerb stellte der S. Fischer Verlag nicht gebundene Exemplare von Wolfgang Hilbigs Gedichtband zur Verfügung, deren "Außenansicht" von den Studierenden der Medienhochschule Stuttgart, der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) und der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle auf 37 verschiedene Arten fantasievoll neu gestaltet wurde. Die Cover-Entwürfe zeigen, welches Spektrum grafischer Möglichkeiten ein und derselbe Lyrikband hervorbringen kann - zu sehen auch hier.

Das Klingspor-Museum in Offenbach, das sich auch mit Buch- und Schriftkunst beschäftigt, kommt es nun zu, die Ausstellung und die feierliche Preisverleihung auszurichten, die am 12. August 2017, um 16 Uhr, im Beisein von Wolfgang Hilbigs letztem Lektor Jürgen Hosemann stattfinden wird.

Die Verwirklichung des Projekts ist Frau Monika Steinkopf zu verdanken - langjährige Inhaberin der Berger Bücherstube (Frankfurt-Bergen-Enkheim) und engagiertes Mitglied der Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft. Sie betreute den Stadtschreiber Wolfgang Hilbig 2001 in Bergen-Enkheim im Entstehungsjahr des nun neu eingebundenen Lyrikbandes "Bilder vom Erzählen", hatte die Idee zum Einbandwettbewerb mit Ausstellung und koordinierte das Projekt.

Mehr zur Ausstellung "Außenansichten" finden Sie beim Klingspor Museums Offenbach.