Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e.V.

Zur Leipziger Buchmesse 2016 gibt es zwei Lesungen, die sich mit Wolfgang Hilbig beschäftigen. Am 17. März liest Thomas Böhme Nachtstücke, denn die "Nacht" verbindet Böhme und Hilbig - was ein Thema des Abends sein wird. Am 19. März laden dann Bewohner des Leipziger Westens zu einer Treppenhauslesung ein: "Leipzig-Plagwitz. Abfahrt und Ankunft". Zu jenem Hilbig-Text werden auch Bilder zu sehen sein.

Die Bilder, gemalt von der Künstlerin Annekatrin Brandl, gehören und passen zur Lesung. Veranstaltet wird die Treppenhauslesung von den Bewohnern des Hauses Diakonissenstraße 2, in dessen Nachbarschaft Wolfgang Hilbig in den 1980er-Jahren gelebt hat.

 

Veranstaltungsdaten

Samstag,19. März, 19 Uhr
im Treppenhaus
der Diakonissenstraße 2 (Leipzig-Lindenau)